So machst du den Urlaub für deinen Hund zum Abenteuer

Geschrieben von ADAPTIL Expert, Veröffentlicht auf August 08, 2022

So machst du den Urlaub für deinen Hund zum Abenteuer

So machst du den Urlaub für deinen Hund zum Abenteuer

Du planst einen Urlaub und freust dich, deinen Hund mitzunehmen? Was für ein Abenteuer! 

Wenn sich dein Hund gut an Veränderungen anpasst, könnt ihr jede Menge Spaß und Abenteuer zusammen genießen. Jedoch können manche Hunde eine veränderte Routine, Reisen und ein neues Umfeld als Herausforderung wahrnehmen. 

All das muss nicht heißen, dass du deinen Hund nicht mit in den Urlaub nehmen sollst – es bedeutet nur, dass du dich im Voraus ausreichend vorbereiten solltest, sodass ihr beide eine schöne Zeit habt.  

Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund 

Du wirst deinen Urlaub mit Hund viel mehr genießen, wenn du im Voraus planst. Dies ist besonders essenziell, wenn du vorhast, zu deinem Reiseziel zu fliegen.  

Die Wahl des Reiseziels 

  • Vergewissere dich, dass dein Reiseziel hundefreundlich ist und dass es viele Orte gibt, die du mit deinem Hund erkunden kannst. Solltest du ans Meer fahren, vergewissere dich, dass Hunde erlaubt sind. Denn an manchen Stränden sind sie während der Hochsaison nicht erlaubt, könnten es aber außerhalb der Saison sein. Oftmals gibt es extra ausgewiesene Hundestrände – also informiere dich im Voraus. 
  • Erkundige dich bei dem Anbieter deiner Unterkunft, ob Hunde erlaubt sind und ob es sichere Außenbereiche für sie gibt. 
  • Erkundige dich, wo sich der nächste Tierarzt befindet und halte die Daten für Notfälle bereit. 

Schwimmen im Meer Frau mit HundVorbereitungen für den Hund 

  • Vergewissere dich, dass dein Hund gut erzogen ist. 
  • Du musst sicherstellen, dass er zu dir kommt, wenn er gerufen wird und sich zu benehmen weiß. Wenn dein Hund gut auf dich hört, wird er immer willkommen sein. 
  • Vergewissere dich, dass der Mikrochip deines Hundes auf dem neusten Stand ist und deine Kontaktdaten enthält. Das Gleiche gilt für die Erkennungsmarke, für den Fall, dass er sich verirrt und verloren geht. 
  • Ziehe eine Krankenversicherung für deinen Hund in Erwägung. Dies ist besonders wichtig, wenn du einen Urlaub mit deinem Hund im Ausland planst, da es in verschiedenen Ländern unterschiedliche Gesundheitsrisiken geben kann. 
  • Lasse von einem Tierarzt prüfen, ob dein Hund fit ist, um mit dir in den Urlaub zu fahren und ob alle Impfungen auf dem neusten Stand sind. Sollte dein Hund Medikamente nehmen, vergewissere dich, dass du eine ausreichende Menge für den Urlaub dabeihast. Ebenso solltest du prüfen, ob du alle wichtigen Unterlagen vor der Reise ausgefüllt hast. 

Spazieren mit Hund im Urlaub am StrandDie Reise 

Die Reise zu deinem Urlaubsziel ist ein Teil des Urlaubsvergnügens. Dieses kann jedoch getrübt werden, wenn dein Hund nicht an Autofahrten gewöhnt ist oder schon beim Anblick eines Autos ängstlich wird. Stelle sicher, dass dein Hund eine positive Einstellung gegenüber dem Auto hat, bevor du deine Reise antrittst. 

Führe deinen Hund im frühen Alter an den Urlaub mit dir heran. Fange mit kurzen Fahrten an und belohne ihn, wenn er ruhig bleibt. Sorge dafür, dass du vertraute Dinge im Auto dabeihast – Lieblingsspielzeug, das Bett und genügen Futter und Wasser für die Fahrt. Achte dabei darauf, dem Hund nicht zu viel zu fressen zu geben, damit ihm nicht schlecht wird. 

 

ADAPTIL Transport Spray kann dabei helfen die Reise und den Urlaub stressfrei für den Hund zu gestalten. Es wird vor der Reise in das Auto oder in die Hundebox gesprüht (niemals direkt auf den Hund!) und vermittelt entspannende Botschaften, die deinen Hund während der Reise beruhigen. 

Zusätzlich kann das ADAPTIL Calm Halsband genutzt werden, das deinem Hund hilft, ruhig zu bleiben und sich an neue Situationen anzupassen, z. B. auf Reisen und im Urlaub! Ein ADAPTIL Calm Halsband ist 30 Tage lang wirksam, sodass dein Haustier es zur Unterstützung tragen kann, damit das Packen für den Urlaub und das Vornehmen von Veränderungen vor der Reise im Haus, den Hund nicht verunsichert. 

Achte immer darauf, dass dein Hund während der Fahrt sicher angeleint ist und plane genügend Pausen ein, damit er auf die Toilette und sich die Beine vertreten kann. Kennst du die Reiseroute gut? Dann findest du sicherlich eine Stelle, an der du anhalten und deinen Hund ausgiebig spazieren führen kannst - natürlich an der Leine. So bekommt er genügend Bewegung und ist für die Weiterfahrt entspannt. Auch für uns Menschen ist das eine gute Gelegenheit, eine Pause einzulegen und uns die Beine zu vertreten! 

Mann und Frau im Urlaub mit Hund im ZeltDas Reiseziel

Behalte das lokale Wetter an deinem Reiseziel im Auge. Nimm bei ungünstigem oder nassem Wetter genügend Handtücher mit, um deinen Hund bei der Rückkehr zu reinigen. Die Besitzer der Unterkunft werden es dir danken!  Wenn hingegen heißes Wetter vorhergesagt ist, solltest du den Hund vor der Hitze schützen und ihn NIEMALS allein im Auto lassen. 

Schaffe in deiner Unterkunft einen Platz für das Bett deines Hundes. So kann er sich zurückziehen, wenn ihm danach ist. Stelle sicher, dass jeder weiß, dass dein Hund ungestört bleiben möchte, wenn er sich in diesem Bereich aufhält und beaufsichtige ihn immer, wenn sich Fremde nähern. 

Gib ihm Zeit, die neue Urlaubsunterkunft zu erkunden und lass ihn sich an die neue Umgebung gewöhnen. Achte darauf, dass er beaufsichtigt und an der Leine geführt wird - wir wissen ja, dass Hunde gerne ihr Revier markieren! 

Versuche, die Routinen deines Hundes auch im Urlaub, so gut es geht, aufrecht zu erhalten – regelmäßige Mahlzeiten mit dem gleichen Futter wie zu Hause und möglichst tägliche Spaziergänge zur gleichen Zeit. Genauso wichtig sind Ruhezeiten, damit er ein Nickerchen machen kann, während du dich entspannst - schließlich ist es auch dein Urlaub! 

Versuche deinen Hund im Urlaub nicht für eine längere Zeit allein zu lassen, denn das könnte ihn verunsichern. Trägt er kein ADAPTIL Calm Halsband, stecke den ADAPTIL Calm Verdampfer in dem Raum in die Steckdose, in dem dein Hund schlafen wird, damit er sich entspannt und wohlfühlt. 

Wenn du in unbekannten Gegenden spazieren gehst, halte deinen Hund an der Leine, bis du dir sicher bist, dass du dich in einem Bereich befindest, wo du ihn loslassen kannst und es sicher ist (abseits von Straßen und anderen potenziellen Gefahren). 

Hoffentlich fühlst du dich während deines Urlaubs mit Hund entspannt. Vergiss aber nicht, auf Gefahren zu achten, die sich von denen zu Hause unterscheiden, wie Klippen, Wasserströmungen, andere Tiere/Wildnis (z. B. Quallen, Insekten, Schlangen, giftige Pflanzen). 

Wenn du einen Abendspaziergang in der kühlen Jahreszeit planst, solltest du deinen Hund mit einem reflektierenden Halsband oder Mantel ausstatten, damit er vor dem Verkehr geschützt ist. 

Achte immer auf die Körpersprache des Hundes, damit du Anzeichen von Stress oder Unwohlsein frühzeitig erkennst. 

Urlaub mit Familie am Strand mit HundIst dein Hund ein Stubenhocker? 

Manche Hunde sind einfach gern in ihrem eigenen Revier und empfinden Reisen als zu stressig. Wenn du alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast - Training, Sozialisierung, Verhaltenstherapeut - und dein Hund immer noch Probleme hat, wenn er mit in den Urlaub fährt, könntest du alternativ einen Tiersitter beauftragen, der zu dir nach Hause kommt oder eine gute Hundepension für ihn suchen. 

Ein Urlaub mit Hund ist zwar schön, aber denke doch mal an den herzlichen Empfang, den du bei deiner Heimkehr erleben wirst!  


Das könnte dich auch interessieren...

Zum Produkt ADAPTIL Calm Verdampfer 

Zum Blogartikel Campen mit Hund | 8 Tipps für deinen Campingausflug inkl. Packliste!

Zum Blogartikel Hundebetreuung im Urlaub | Das solltest du beachten

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Wir haben dir gesagt, dass es nicht schwer sein wird!

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du dich leicht mit deinem neuen Familienmitglied anfreundest und den Grundstein für eine Freundschaft legst, die über die bloße Beziehung zwischen Tier und Mensch hinausgeht.

Teilen auf

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

Ein Welpe zieht bei dir ein? Dann solltest du dich an den Gedanken gewöhnen,...
Mehr lesen
Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Du möchtest also einen Welpen adoptieren – das ist wunderbar! Die Anwesenheit eines Hundes...
Mehr lesen
In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

Die ADAPTIL Produktreihe - als Verdampfer, Halsband und Spray - schenkt Hunden auf natürliche...
Mehr lesen
Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilf

Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilfst

Es mag verlockend sein, auf der Grundlage eigener Entscheidungen zu entscheiden, was für deinen...
Mehr lesen

Du möchtest die neuesten Beiträge vom ADAPTIL-Blog bekommen?

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von ADAPTIL informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. Die Datenschutzrichtlinie habe ich zur Kenntnis genommen.