Pubertät beim Hund – Hundeexpertin Ángela González erklärt sie dir!

Geschrieben von Angela Gonzalez, Veröffentlicht auf November 14, 2022

Hast du bemerkt, dass dein Hund anfängt, sich wie ein Teenager zu verhalten? Ángela González, Expertin für glückliche Hunde, erklärt die Veränderungen, die dein Hund jetzt durchmacht und gibt Tipps, wie du ihm durch die Flegelphase hilfst.  

Pubertät beim Hund – Was sagt die Wissenschaft? 

Die Adoleszenz ist eine komplizierte Zeit für den Menschen. Es gibt enorme hormonelle Veränderungen und unser Gehirn organisiert sich neu, was zu vorübergehenden Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und manchmal zu Konflikten mit unseren Eltern führt. Wir wissen, dass die Adoleszenz eine sensible Phase für die Entwicklung des Menschen ist und dass die Erfahrungen in dieser Zeit wichtige Auswirkungen auf das spätere Leben des Erwachsenen haben. Aber ist die Pubertät auch eine ähnlich sensible Zeit für Hunde? 

Wann kommt ein Hund in die Pubertät? 

Das Alter, in dem die Adoleszenz beginnt und endet, variiert je nach Rasse und Tier, liegt aber im Allgemeinen zwischen 6 und 24 Monaten. Diese Phase im Leben eines Hundes ist derzeit nicht so gut erforscht wie bei anderen Tierarten. In letzter Zeit wurden jedoch einige sehr interessante wissenschaftliche Artikel veröffentlicht, die auf die Bedeutung der Adoleszenz für die Entwicklung unserer Gefährten hinweisen. 

Und jeder von uns, der schon einmal mit einem heranwachsenden Hund zusammengelebt hat, wird sich daran erinnern, dass es eine Zeit gab, in der unser erzogener und gehorsamer Welpe plötzlich alle Regeln vergessen zu haben schien. Und auch wie er auf die Signale reagieren sollte, die wir ihm beigebracht hatten, schien er völlig verdrängt zu haben. 

Es kann sogar zu Konflikten innerhalb der Familie kommen, entweder mit Menschen oder mit anderen Hunden. Nach dieser Phase scheint sich der Hund dann aber wieder zu verändern. Wir können also subjektiv sagen, dass die Adoleszenz eine Zeit der Veränderung für Hunde ist, aber was sagt die Wissenschaft dazu? 

Pubertät beim HundDer Teenager auf vier Pfoten 

Es scheint also, dass die Pubertät wirklich eine schwierige Phase im Leben unserer Gefährten ist. Kürzlich wurde festgestellt, dass in dieser Zeit die Konflikte zwischen Hunden und ihren Betreuern zunehmen. Tatsächlich reagieren sie weniger gut auf die Signale, die wir ihnen geben, und sie sind schwieriger zu erziehen. Dies kann sich auch auf die Bindung zwischen dem Besitzer und seinem Hund auswirken. 

In einer Studie der Universität von Pennsylvania wurde festgestellt, dass Hunde, die in ihrer Jugend von anderen Hunden angegriffen wurden, mehr Angst vor unbekannten erwachsenen Hunden zeigten. Und dass Hunde, die in dieser Zeit traumatische Erlebnisse mit unbekannten Menschen hatten, im Erwachsenenalter mehr Angst vor Fremden hatten als Hunde, die diese Erfahrungen nicht gemacht hatten. 

Den Hund durch die Pubertät begleiten 

Die gute Nachricht ist, dass positive Erfahrungen in dieser Zeit offenbar eine Rolle bei der Vorbeugung von Verhaltensproblemen spielen, wenn die Hunde erwachsen sind. Auch das Zusammenleben mit Menschen, die sich mit der Pflege von Hunden auskennen, sowie das Zusammenleben mit anderen Hunden wirkt sich positiv auf das zukünftige Verhalten aus.  

Darüber hinaus hat eine in unserer Tierklinik durchgeführte Studie gezeigt, dass der Besuch von Kursen für heranwachsende Hunde dazu beiträgt, bestimmte Verhaltensprobleme zu vermeiden. Darunter fallen zum Beispiel: soziale Ängste, Berührungsempfindlichkeit und Aggressivität. Die Studie zeigte auch, dass sie leichter zu erziehen sind. 

Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen scheint die Adoleszenz eine sehr sensible Phase im Leben eines Hundes zu sein, aber es gibt noch viel zu lernen. Zweifellos ist es eine Phase, in der es zu Konflikten innerhalb der Familie kommen kann, aber das ist wahrscheinlicher, wenn wir uns nicht um die Bindung zu unserem Hund kümmern. Und ja, es ist eine Phase der kleinen Rebellion, die wir normalerweise vergessen, wenn sie erwachsen sind.  

Besonders interessant ist, dass es sich um eine Phase handelt, in der wir späteren Verhaltensproblemen vorbeugen können. Deshalb sollten wir weiterhin mit unseren Hunden trainieren und Gruppenkurse besuchen, in denen eine positive Erziehung und angenehme Erfahrungen mit anderen Hunden und Menschen gefördert werden können. Das Training hört nicht auf, wenn ein Welpe den Welpenkurs beendet. Das weitere gemeinsame Training ist nicht nur eine schöne Zeit für deinen Vierbeiner, sondern auch für dich.Pubertät beim Hund


Bibliografie

  1. Asher L, England GCW, Sommerville R, Harvey ND. Teenage dogs? Evidence for adolescent-phase conflict behaviour and an association between attachment to humans and pubertal timing in the domestic dog. Biol Lett. 2020;16(5). doi:10.1098/rsbl.2020.0097
  2. González-Martínez Á, Martínez MF, Rosado B, et al. Association between puppy classes and adulthood behavior of the dog. J Vet Behav. 2019;32:36-41. doi:10.1016/j.jveb.2019.04.011
  3. Kutsumi A, Nagasawa M, Ohta M, Ohtani N. Importance of Puppy Training for Future Behavior of the Dog. J Vet Med Sci. 2013;75(2):141-149. doi:10.1292/jvms.12-0008
  4. Wilsson E, Newberry RC, Cobb M, Serpell JA, Duffy DL. Aspects of Juvenile and Adolescent Environment Predict Aggression and Fear in 12-Month-Old Guide Dogs. Cit Serpell JA Duffy DL. 2016;3:49. doi:10.3389/fvets.2016.0004

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Wir haben dir gesagt, dass es nicht schwer sein wird!

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du dich leicht mit deinem neuen Familienmitglied anfreundest und den Grundstein für eine Freundschaft legst, die über die bloße Beziehung zwischen Tier und Mensch hinausgeht.

Teilen auf

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschrieben von Angela Gonzalez, Veröffentlicht auf November 14, 2022

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

Ein Welpe zieht bei dir ein? Dann solltest du dich an den Gedanken gewöhnen,...
Mehr lesen
Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Du möchtest also einen Welpen adoptieren – das ist wunderbar! Die Anwesenheit eines Hundes...
Mehr lesen
In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

Die ADAPTIL Produktreihe - als Verdampfer, Halsband und Spray - schenkt Hunden auf natürliche...
Mehr lesen
Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilf

Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilfst

Es mag verlockend sein, auf der Grundlage eigener Entscheidungen zu entscheiden, was für deinen...
Mehr lesen

Du möchtest die neuesten Beiträge vom ADAPTIL-Blog bekommen?

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von ADAPTIL informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. Die Datenschutzrichtlinie habe ich zur Kenntnis genommen.