Der Geschmackssinn des Hundes und wie er ihn erlebt (3)

Geschrieben von Amy Learn, Veröffentlicht auf March 13, 2023

Hast du dich jemals gefragt, wie dein Hund die Welt um sich herum erlebt? In unserer heutigen Gesellschaft sind unsere Haustiere wie Familienmitglieder. Wir kümmern uns sehr intensiv um sie. Um ihre Bedürfnisse zu verstehen, ist es vielleicht am besten zu wissen, wie sie mit uns kommunizieren und wie sie die Welt um sich herum wahrnehmen. Daher berichtet dir Hundeexpertin Amy Learn heute, wie ausgeprägt der Geschmackssinn von Hunden ist und wie sie ihn erleben.

Dieser Blog ist der dritte Teil einer fünfteiligen Serie, in der wir uns damit beschäftigen, wie Hunde ihre fünf Sinne wahrnehmen und nutzen.

Frau mit Hut sitzt mit Golden Retriever auf WieseEs liegt ihnen auf der Zunge!

Die Anatomie verstehen - das Geheimnis des Geschmackssinns von Hunden

Der Geschmackssinn von Hunden hängt von Hunderten Geschmacksrezeptoren ab, die sich auf den Geschmacksknospen auf der Zungenoberfläche befinden. Wie wir alle im Grundschulunterricht gelernt haben, gibt es 5 Geschmacksqualitäten: salzig, süß, sauer, bitter und umami. In manchen Fällen wird der Geschmackssinn des Hundes durch den Geruchssinn verstärkt.

Jeder Geschmacksrezeptor hat eine andere Aufgabe und ist für mehr als nur das Schmecken unserer Nahrung verantwortlich. Salzrezeptoren erkennen Natriumchlorid und helfen dabei, den Elektrolythaushalt aufrechtzuerhalten, Süßrezeptoren erkennen Glukose oder Fruktose, Bitterrezeptoren helfen dabei, Giftstoffe wie giftige Alkaloide in Pflanzen zu erkennen, Umami-Rezeptoren erkennen schmackhafte Aminosäuren wie Glutamat und Sauerrezeptoren identifizieren verdorbene Lebensmittel. 

Sobald die Geschmacksinformationen von den Geschmacksknospen sortiert wurden, werden sie über vier verschiedene Hirnnerven (Gesichts-, Kehlkopf-, Vagus- und Trigeminusnerv) an den Thalamus im Gehirn weitergeleitet. Dort werden sie mit anderen Informationen wie thermischen, mechanischen, viszeralen und Schmerzinformationen integriert, um den Geschmack des Lebensmittels zu bestimmen.

Welche Lebensmittel bevorzugen Hunde?

Ohne Menschen, die sie mit Futter versorgen, würden Hunde über den Tag verteilt viele kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. In freier Wildbahn kann dies von der erfolgreichen Nahrungssuche abhängen. In Studien wurde untersucht, welche Nahrung oder Geschmacksrichtungen Hunde bevorzugen. Dabei wurde festgestellt, dass Hunde Rindfleisch bevorzugen, gefolgt von Schweine-, Lamm-, Hühner- und Pferdefleisch. Außerdem bevorzugen sie Dosenfutter gegenüber Trocken- oder halbfeuchtem Futter und gekochtes Futter gegenüber Rohkost.

Frau füttert Hund in der KücheWarum können Hunde wählerische Esser sein?

Appetitlosigkeit ist meist ein medizinisches Problem, das mit einer Grunderkrankung oder Magen-Darm-Beschwerden zusammenhängt. In einigen Fällen kann Appetitlosigkeit auch verhaltensbedingt sein, z. B. durch Ängste, Aufmerksamkeitssuche oder Geschmacksaversionen (die Futter mit Unwohlsein in Verbindung bringen). Manche Hunde variieren ihre Nahrungsaufnahme je nach Energieaufwand oder Umgebungstemperatur.

Warum fressen Hunde Kot?

Koprophagie, also das Fressen von Kot, ist ein Problem, von dem ein Viertel der Haushunde betroffen ist. Abgesehen von der möglichen Übertragung von Parasiten ist dieses Verhalten gesundheitlich unbedenklich, aber für Tierhalter/innen ist es unangenehm, es zu beobachten oder darüber nachzudenken. Eine Studie ergab, dass Terrier, Jagdhunde und Shetland Sheepdogs dieses Verhalten am stärksten zeigen.

Pica - Essen von Nicht-Nahrungsmitteln

Junge Hunde fressen wahrscheinlich Gras als normales Erkundungsverhalten und das kommt besonders häufig nach Regen vor. Pica ist die Aufnahme von Nicht-Futter und hat in vielen Fällen eine medizinische Ursache. In einem kleinen Prozentsatz der Fälle kann das Lecken, Saugen, Kauen oder Verschlucken von Nicht-Futter ein zwanghaftes Verhalten sein.

Warum können Hunde Futteraggressionen zeigen?

Hunde sind nicht gut im Teilen. Nahrung ist überlebenswichtig; daher wird ein Hund instinktiv die wertvollen Dinge für sich behalten wollen, um zu überleben. In manchen Fällen führt dies zu Aggressionen gegenüber anderen Tieren oder Menschen, die sich beim Fressen nähern. Am besten ist es, die Tiere während der Fütterung durch eine Barriere zu trennen und sich während der Mahlzeit von ihnen fernzuhalten.

Sollte ich auf übermäßiges Lecken achten?

Ein weiteres Verhalten, das oft als zwanghaft beschrieben wird, ist übermäßiges Lecken. Dazu gehört das Ablecken von Wänden, Teppichen oder Oberflächen, übermäßige Körperpflege oder das Ablecken eines Körperteils. Studien haben gezeigt, dass die meisten Fälle des Leckens von Oberflächen mit einer zugrundeliegenden Magen-Darm-Erkrankung zusammenhängen und dass dies oft mit Schmerzen oder Juckreiz verbunden ist.

Das Mikrobiom des Hundes verstehen

Die Bakterienpopulation des Darms beeinflusst nicht nur die Verdauung und die Gesundheit des Körpers, sondern auch das Verhalten. Dass es beim Menschen eine Verbindung zwischen Darm und Gehirn gibt, ist seit vielen Jahren bekannt und erforscht. In jüngerer Zeit wurde diese Verbindung auch bei Hunden untersucht. 

In einer Studie wurde ein Zusammenhang zwischen von Menschen verursachter Aggression und dem Vorhandensein einer bestimmten Bakterienart im Darm festgestellt. Andere Studien haben eine hohe Komorbidität mit Darmerkrankungen und Angstzuständen festgestellt. Was noch wichtiger ist: Die Forschung zeigt auch, dass die Wiederherstellung des Gleichgewichts der gesunden Bakterien im Darm einige Verhaltensprobleme verringern oder auflösen kann und die allgemeine Gesundheit verbessert.

Unsere Hunde sind unglaublich!

Der Geschmackssinn von Hunden und die Struktur der Zunge, die das Geschmacksempfinden fördern, sind für mehr als nur den Genuss von Nahrung verantwortlich. Hunde nutzen ihre Zunge auch für andere (zum Teil recht unangenehme) Verhaltensweisen. Was Hunde fressen - und die Gesundheit ihres Magen-Darm-Trakts insgesamt - kann sich auf die Gesundheit auswirken, sowohl in medizinischer als auch in verhaltensbezogener Hinsicht.

Mann füttert HundZusätzliche Quellen

Bécuwe-Bonnet, V., Bélanger, M. C., Frank, D., Parent, J., & Hélie, P. (2012). Gastrointestinal disorders in dogs with excessive licking of surfaces. Journal of Veterinary Behavior, 7(4), 194-204.

Carlson, N. R. (2012). Physiology of behavior. Pearson Higher Ed.

Cryan, John F., Kenneth J. O'Riordan, Caitlin SM Cowan, Kiran V. Sandhu, Thomaz FS Bastiaanssen, Marcus Boehme, Martin G. Codagnone et al. "The microbiota-gut-brain axis." Physiological reviews (2019).

Hart, B. L., Hart, L. A., Thigpen, A. P., Tran, A., & Bain, M. J. (2018). The paradox of canine conspecific coprophagy. Veterinary medicine and science, 4(2), 106-114.

Houpt, K. A. (2018). Domestic animal behavior for veterinarians and animal scientists. John Wiley & Sons.

Kandel, E. R., Schwartz, J. H., Jessell, T. M., Siegelbaum, S., Hudspeth, A. J., & Mack, S. (Eds.). (2000). Principles of neural science (Vol. 4, pp. 1227-1246). New York: McGraw-hill.

Kirchoff NS, Udell MA, Sharpton TJ. The gut microbiome correlates with conspecific aggression in a small population of rescued dogs (Canis familiaris). Peer J. 2019;7:e6103.

McGowan RTS, Barnett HR, Czarnecki-Maulden G, Si X, Perez-Camargo G, Martin F. Tapping into those ‘gut feelings’: impact of BL999 (Bifidobacterium longum) on anxiety in dogs. In: Proceedings of the 2018 ACVB Veterinary Behavior Symposium, Denver, CO. American College of Veterinary Behaviorists, 2018.


Das könnte dich auch interessieren...

Zum Produkt ADAPTIL Calm Verdampfer

Zum Produkt ADAPTIL Chew

Blogartikel Wie sieht der Hund? ADAPTIL Hunde-Expertin Amy Learn erklärt (1)

Blogartikel Der Geruchssinn des Hundes und warum die Hundenase so mächtig ist

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Wir haben dir gesagt, dass es nicht schwer sein wird!

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du dich leicht mit deinem neuen Familienmitglied anfreundest und den Grundstein für eine Freundschaft legst, die über die bloße Beziehung zwischen Tier und Mensch hinausgeht.

Teilen auf

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschrieben von Amy Learn, Veröffentlicht auf March 13, 2023

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

Ein Welpe zieht bei dir ein? Dann solltest du dich an den Gedanken gewöhnen,...
Mehr lesen
Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Du möchtest also einen Welpen adoptieren – das ist wunderbar! Die Anwesenheit eines Hundes...
Mehr lesen
In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

Die ADAPTIL Produktreihe - als Verdampfer, Halsband und Spray - schenkt Hunden auf natürliche...
Mehr lesen
Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilf

Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilfst

Es mag verlockend sein, auf der Grundlage eigener Entscheidungen zu entscheiden, was für deinen...
Mehr lesen

Du möchtest die neuesten Beiträge vom ADAPTIL-Blog bekommen?

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von ADAPTIL informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. Die Datenschutzrichtlinie habe ich zur Kenntnis genommen.