10 berührende Geschichten , wie Hunde uns helfen

Geschrieben von ADAPTIL Expert, Veröffentlicht auf January 24, 2022

Hunde werden nicht umsonst als "der beste Freund des Menschen" bezeichnet. Hier sind 10 Geschichten, die diese enge Freundschaft unter Beweis stellen.

In unserem häuslichen Alltag sind sie unsere Gefährten, unsere Wächter, unsere Therapeuten und unsere Vertrauten. Sie verurteilen uns nicht, wenn wir Fehler machen, und sie heißen uns immer mit offenen Pfoten und wedelndem Schwanz willkommen. 

Die Verbindung zwischen Menschen und Hunden besteht schon seit Tausenden von Jahren, und es gibt weltweit viele Geschichten darüber, wie sich diese Verbindung immer weiter gefestigt hat. 

Die Interaktion zwischen Hund und Mensch 

Hunde scheinen den Menschen auf eine Weise zu verstehen, wie es andere Tiere nicht können. Sie verstehen unsere Sprache - sie sind vielleicht nicht in der Lage, sich mit uns zu unterhalten -, aber sie verstehen mit Sicherheit Kommandos, sie können verschiedene Tonlagen erkennen, und selbst wenn sie einem in die Augen schauen, ist da eine gegenseitige Liebe und Verständnis. 

Genauso wie Menschen eine emotionale Bindung eingehen, wenn sie sich in die Augen schauen, ergab eine japanische Studie aus dem Jahr 2009 mit 30 Hunde- und Besitzerpaaren, dass Hunde und Besitzer, die viel Zeit damit verbrachten, sich gegenseitig in die Augen zu schauen, einen Anstieg des Oxytocinspiegels erlebten. 

Es wird auch erforscht, ob Hunde diesen "Welpenblick" aufsetzen können, um beim Menschen Mitgefühl zu wecken.  Erste Überlegungen gehen dahin, dass Hunde herausgefunden haben, dass sie uns manipulieren können, indem sie niedlich und hilflos wirken, was wiederum zeigen würde, dass sie sehr empfänglich für unsere Körpersprache sind. 

10 Berührende Geschichten vom besten Freund des Menschen 

Wir alle haben wahrscheinlich einige persönliche Geschichten über die Stärke der Bindung zwischen Mensch und Hund zu erzählen; Hunde helfen uns auf so vielfältige Weise, dass es unmöglich wäre, sie alle aufzuzählen, aber dies sind einige, die im Laufe der Jahrhunderte gesammelt wurden: 

Hunde die zu Helden wurden

Helden mit vier Pfoten 

1. Angel der Golden Retriever

Als ein 11-jähriger Junge beim Spielen im Freien von einem Puma angegriffen wurde, wurde er von seinem 18 Monate alten Golden Retriever gerettet, der den Puma abwehrte, so dass sich der Junge in Sicherheit bringen konnte.  Obwohl Angel bei ihrem Kampf schwer verletzt wurde, erholte sie sich glücklicherweise vollständig und ist nun als Schutzengel des Jungen bekannt!

2. Kelsey der Golden Retriever

Als Bob aus Michigan im Schnee stürzte und sich das Genick brach, wurde er bewusstlos. Er wurde erst 20 Stunden später gefunden, weil seine beste Freundin, Kelsey, der Golden Retriever, nicht aufhörte zu bellen und zu heulen, bis er von einem Nachbarn gehört und gerettet wurde.

3. Zoey der Chihuahua

Als Zoey sah, dass Booker, ein einjähriges Baby, kurz davor war, von einer Klapperschlange gebissen zu werden, griff sie die Schlange an, um sie von dem Baby abzulenken.  Obwohl sie gebissen wurde, erholte sich Zoey vollständig. Ihre mutige Tat rettete Booker - ein Beweis dafür, dass es heldenhafte Hunde in allen Größen gibt! 

Stets zu Diensten! 

Diensthunde sind unsere unbesungenen Helden. Sie unterstützen ihre Hundeführer in guten und in schweren Zeiten und helfen ihnen bei ihren täglichen Aufgaben mit Bravour und ohne Fragen. 

4. Wally unterstützt seinen Besitzer  

Nach einem traumatischen Einsatz in Übersee kehrte der Marinesoldat Dan Lasko mit einem fehlenden Bein und einer posttraumatischen Belastungsstörung zurück. Mit Wally an seiner Seite, Tag und Nacht, sagte Lasko: "Wally lehrte mich Geduld, er lehrte mich Loyalität, er lehrte mich, wieder ich selbst zu sein." 

5. Diesel: Der nach den Pariser Terroranschlägen sein eigenes Leben opferte 

Diesel wurde posthum mit der Dickin-Medaille für seinen Einsatz bei der Jagd nach den Tätern der Pariser Terroranschläge geehrt. Er arbeitete mit bewaffneten Polizisten zusammen, als er im November 2015 mehrere Schusswunden erlitt. Er verstarb an den Folgen und wurde von der französischen Nation nominiert. Die PDSA-Dickin-Medaille ist die höchste Auszeichnung, die weltweit an Tiere im Dienst vergeben wird. 

Wie Hunde uns helfen: Schäferhund

Freundschaft, die über das Leben hinausgeht 

Es gibt viele Geschichten von Hunden, die ihre Besitzer auch nach deren Tod noch bewachen. 

6. Capitán, ein treuer deutscher Schäferhund in Argentinien, verließ nach dem Tod seines Besitzers das Haus seiner Familie und wurde beim Bewachen seines Grabes gefunden. Er verbrachte 12 Jahre an seinem Grab, bis er selbst im Alter von 15 Jahren starb. 

7. Tommy, ein 13-jähriger Deutscher Schäferhund-Mix, gewann die Herzen der Italiener, als er begann, die gleichen Gottesdienste zu besuchen, die auch sein Frauchen Maria Lochi besucht hatte.  Nach ihrem Tod im November 2012 ging Tommy in die Kirche, sobald er die Glocken läuten hörte. Er wurde zum Stammgast und besuchte jede Messe, Taufe, Hochzeit und Beerdigung, egal ob es regnete oder die Sonne schien.  Er selbst verstarb nur wenige Monate nach seinem Frauchen, angeblich an einem gebrochenen Herzen. 

Wie Hunde uns helfen: Terrier

8. Bobby, ein Skye Terrier, weigerte sich, das Grab seines Herrn zu verlassen.  John Gray trat als Nachtwächter in die Polizei von Edinburgh ein und nahm seinen treuen Partner und Freund Bobby jede Nacht mit auf Wache durch die gepflasterten Straßen Edinburghs.  John starb 1858 an Tuberkulose, und Bobby saß bis zu seinem eigenen Tod an seinem Grab.  Er ist als "Greyfriars Bobby" in die Geschichte eingegangen, und auf seinem Grabstein steht: "Greyfriars Bobby - gestorben am 14. Januar 1872 im Alter von 16 Jahren - Seine Treue und Hingabe soll uns allen eine Lehre sein". 

Hunde mit Grips und Entschlossenheit 

Selbst wenn Hunde von ihrer Familie getrennt werden, gibt es viele Geschichten über ihren Mut und ihre Entschlossenheit, die sie wieder zusammenbringen - und viele Filme sind zu diesem Thema gedreht worden, wie "Bailey – Ein Hund kehrt zurück" und "Zurück nach Hause – Die unglaubliche Reise". Schauen wir uns einige Geschichten aus dem wirklichen Leben an: 

Wie Hunde uns helfen: Collie

9. Bobbie, der Scotch Collie/Englischer Schäferhund-Mix. Im August 1923 besuchte die Familie Brazier Verwandte in Wolcott, Indiana, als ihr zweijähriger Hund Bobbie von drei anderen Hunden angegriffen wurde und davonlief. Nach einer erschöpfenden Suche musste die untröstliche Familie ohne Bobbie nach Oregon zurückkehren und rechnete nicht damit, ihn jemals wiederzusehen.  Doch 6 Monate später tauchte Bobbie in seinem Zuhause in Oregon auf, schmutzig und abgemagert, mit abgenutzten Zehennägeln von dem 4000 km langen Fußmarsch - nur um zu seinen Besitzern zurückzukehren - und das sogar im kältesten Monat des Winters. 

Wie Hunde uns helfen: Labrador

10: Bucky, der schwarze Labrador, legte über 500 Meilen zurück (und wäre wahrscheinlich noch 500 weitere gelaufen), nachdem er vorübergehend in ein neues Zuhause gebracht worden war. Buck vermisste sein Zuhause so sehr, dass er sich von Virginia aus auf den Weg machte und ein paar Wochen später wieder in South Carolina ankam. 

Hunde verändern unser Leben 

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund in einer Weise entwickelt, die man sich nicht hätte vorstellen können, als ihre Verbindung vor über 10 000 Jahren begann.  Heute sind Hunde darauf trainiert, Menschen aus verzweifelten Situationen wie eingestürzten Gebäuden und Schneelawinen zu retten; sie können Drogen oder Sprengstoff erschnüffeln; sie treiben Schafe und andere Tiere in Sicherheit und sie unterstützen Menschen mit Beeinträchtigungen wie Taubheit, Blindheit oder fehlenden Gliedmaßen im Alltag. 

Hunde helfen uns auf so viele Arten. Es liegt in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass wir uns, egal welche Rolle sie spielen, um sie kümmern, ihre Bedürfnisse respektieren und unsere eigenen Geschichten schreiben. 

Hast du auch so eine Geschichte zu erzählen? 


Das könnte dich auch interessieren...

Blogartikel Träumen Hunde? Und wie viel Schlaf braucht ein Hund?

Blogartikel 20 erstaunliche Fakten über unsere Liebsten Hunderassen

Blogartikel Spielzeug für Hunde | Darum mag dein Hund alles was quietscht!

Du möchtest die neuesten Beiträge vom Blog bekommen?

Wir haben dir gesagt, dass es nicht schwer sein wird!

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du dich leicht mit deinem neuen Familienmitglied anfreundest und den Grundstein für eine Freundschaft legst, die über die bloße Beziehung zwischen Tier und Mensch hinausgeht.

Teilen auf

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschrieben von ADAPTIL Expert, Veröffentlicht auf January 24, 2022

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

So kannst du deinem Welpen den Zahnwechsel erleichtern

Ein Welpe zieht bei dir ein? Dann solltest du dich an den Gedanken gewöhnen,...
Mehr lesen
Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Welpen adoptieren | Bist du bereit für einen Welpen?

Du möchtest also einen Welpen adoptieren – das ist wunderbar! Die Anwesenheit eines Hundes...
Mehr lesen
In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

In welchen Situationen hilft ADAPTIL?

Die ADAPTIL Produktreihe - als Verdampfer, Halsband und Spray - schenkt Hunden auf natürliche...
Mehr lesen
Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilf

Experte Chris Pachel | Wie du deinem Hund bei Veränderungen hilf

Es mag verlockend sein, auf der Grundlage eigener Entscheidungen zu entscheiden, was für deinen...
Mehr lesen

Du möchtest die neuesten Beiträge vom ADAPTIL-Blog bekommen?

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von ADAPTIL informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. Die Datenschutzrichtlinie habe ich zur Kenntnis genommen.